Bambus als Sichtschutz
Haus & Garten

Bambus als Sichtschutz für Haus & Garten

Bambus als Sichtschutz eignet sich auf dem Balkon, Terrasse und auch im Garten. Da er recht anspruchslos in der Pflege ist, bleibt er sogar im Winter schön grün. Der Sichtschutz ist daher das perfekte Bambus Produkt für dein Haus & Garten.

Du solltest dich vorab ein bisschen informieren, denn Sichtschutz mit Bambus ist nicht schwer zu erreichen, allerdings kommt es auf eine gute Planung an.

Inhaltsverzeichnis

Sichtschutz auf Balkon & Terrase

Auf Balkon & Terrasse möchtest du eine Bambusart haben, die auch gut durch den Winter kommt – denn er soll ja hauptsächlich als Sichtschutz dienen. Dadurch, dass er seine bestimmte Größe haben wird, ist es lästig diesen ständig ins Haus tragen zu müssen, sobald es kalt wird.

Deshalb eignen sich für deinen Balkon oder deine Terrasse besonders die folgenden winterharten Bambussorten:

ART Phyllostachys Aurea Phyllostachys Bissetii Fargesia Rufa Fargesia Robusta
Wuchsbuschig & dichtstark, dicht & starke Rhizomekompakt & dichtdekorativ & dicht
Wuchsbreite1,0 – 2,0 Meter1,0 – 1,5 Meter1,5 – 2,5 Meter1,0 – 2,0 Meter
Wuchshöheca. 2,5 – 3,5 Meterca. 2,0 – 4,5 Meter2,0 – 3,0 Meterca. 3,5 – 5,0 Meter
Wuchsgeschwindigkeit35 – 55 cm/Jahr50 – 80 cm/Jahr45 – 55 cm/Jahr50 – 100 cm/Jahr
Winterhart bis -17 Grad Celsiusbis -25 Grad Celsiusbis -25 Grad Celsiusbis -21 Grad Celsius

Bambus als Sichtschutz im Kübel

Wie bereits erwähnt sind vor allem die Fargesia Bambussorten für die Kübelhaltung zu empfehlen. Denn diese werden nicht besonders groß und es bilden sich keine lästigen Wurzelausläufer, auch Rhizome genannt. Dazu ist ihr Blattwerk sehr dicht und eignet sich gut als Sichtschutz.

Beispielsweise Fargesia Rufa: Dieser Bambus wird zwischen 1,50 und 2,50 Meter hoch und wächst sehr breit. Dadurch, dass er weit über -20 Grad Celsius winterhart ist, ist es in Deutschland kein Problem diesen auch draußen in der Kälte stehen zu lassen.

Fargesia Robusta oder auch Zebra Bambus ist ebenfalls sehr gut für den Kübel geeignet. Einziges Manko – er kann bis zu 5 Meter hoch werden. Im Winter hält er ebenfalls Kälte von über -20 Grad Celsius aus.

Bambus im Garten
Bambus im Garten

Bambus im Garten – Privatsphäre schützen

Im Garten bilden Bambushecken den perfekten Sichtschutz. Sie halten neugierige Blicke aus deinem Garten fern und bremsen sogar den Wind ein wenig ab. Außerdem dämpft Bambus als Sichtschutz sogar manche Geräusche aus der Nachbarschaft.

Im Garten musst du allerdings aufpassen, welche Bambusart du hier pflanzen willst. Manche Arten haben wild wuchernde Rhizome, die sich schnell ausbreiten. Für diese Bambusarten solltest du eine Rhizomsperre einrichten.

Auch im Garten eignen sich vor allem die zwei Bambusarten Schirmbambus (Fargesia) und Flachrohrbambus (Phyllostachys).

Für kleinere Hecken (bis zu 1,5 Meter hoch) sind der Zwergbambus (Fargesia murielae „Bimbo“) und Jadebambus (Fargesia jiuzhaigou) zu empfehlen. Besonders Jadebambus ist durch seine rötlichen Halme in der Sonne hübsch anzuschauen.

Wenn du lieber eine hohe Hecke pflanzen möchtest, solltest du die Phyllostachys-Arten bevorzugen.

Aber Vorsicht: Im Sommer können die wuchernden Rhizome in einem Umfeld bis zu 10 Meter ausbreiten. Sie machen weder vor Terrassen, Wegen oder dem Nachbargarten Halt. Deswegen ist es wichtig, dass du Rhizomsperren einsetzt.

Phyllostachys hat eine tolle Färbung und können sehr hoch wachsen.